Le Crotoy

Le Crotoy, 22 km vom Campingplatz entfernt gelegen, ist ein kleiner, für seinen riesigen Feinsandstrand bekannter Badeort der Somme mit südlicher Ausrichtung, einem malerischen Ortskern und einem Fischer- und Yachthafen. Der charmante picardische Badeort, nicht weit entfernt vom Naturschutzgebiet "Réserve Naturelle de la Baie de Somme" und dem Park Marquenterre gelegen, bietet einen außergewöhnlichen Naturrahmen für Strandfreuden, Wassersport- und Outdoor-Freizeitaktivitäten. Eine Etappe Ihres Camping-Urlaubs in der Normandie, die Sie nicht verpassen sollten!

Der Strand und der Hafen von Le Crotoy

In Le Crotoy befindet sich ein sehr großer Feinsandstrand mit südlicher Ausrichtung. Das bedeutet natürlich Sonne! Ideal zum Sonnenbaden, für ein Familienpicknick am Strand oder einen entspannten Nachmittag auf dem warmen Sand... Le Crotoy ist auch ein perfektes Reiseziel zum Strandsegeln oder für einen Galopp am Strand mit dem Wind in den Haaren. Im Bereich des Hafens von Le Crotoy, der im 17. Jahrhundert zu den aktivsten Fischerhäfen am Ärmelkanal zählte, spürt man das maritime Ambiente des Ortes am besten. Die Fischerhäuser reihen sich an die Ferienresidenzen, und die letzten "Sauterelliers" (traditionelle Krabbenkutter) laden weiterhin ihre Sandgarnelenfänge auf dem Kai aus.

Die Belle-Époque-Villen und die historischen Viertel

Der Ort Le Crotoy ist bekannt für seine schönen Wohnhäuser und Villen mit den für die Seebadarchitektur charakteristischen Fassaden. Bestimmte sind eng mit großen Persönlichkeiten verbunden. In der Tat entwickelte sich Le Crotoy im 19. Jahrhundert dank dem aus Abbeville stammenden Parfumeur Pierre Guerlain zu einem in ganz Paris, aber auch bei zahlreichen Malern, Dichtern und Schriftstellern sehr beliebten Ferienort. Victor Hugo ließ dort sein Haus "La Solitude" erbauen. Toulouse-Lautrec verweilte in der Villa "Les Mouettes Blessées" im Ortskern. Colette erholte sich im Sommer in der "Villa des Dunes"... Entdecken Sie auch das Herrenhaus "Maison Millevoye", das ehemalige Landhaus mit den Erkerfenstern "Félix-Suzanne-Madeleine" oder das Ferienhaus namens "Villa Marguerite" aus Backstein und mit Jugendstil-Keramik.

Die Tipps des Campingplatzes: