Somme

Wenn Sie sich fragen, was man in der Somme besichtigen soll, wird Ihnen der 3-Sterne-Campingplatz Les Galets de la Mollière über die schönsten Kultur- und Natursehenswürdigkeiten, die Sie während Ihres Urlaubs entdecken können, Auskunft geben.

Die Somme-Bucht und die picardische Küste

Ihre Entdeckung beginnt ganz in der Nähe des Campingplatzes an der Küste der Picardie und insbesondere rund um die Somme-Bucht, die Dünen des Marquenterre und die Authie-Bucht. Der Schönheit der Landschaften kommt nur die Vielfalt der Aktivitäten gleich, die eine Küste von mehr als 70 km Länge anbietet: Baden und Entspannung an riesigen Feinsand- oder Kieselstränden, Wassersport (Segeln, Strandsegeln, Kitesurfen, Kajak, Pirogentouren, Wellenwandern, usw.), Fußwanderungen, Pferdeausritte, Radtouren auf den Radwegen quer durch die Felder, Sümpfe und Wälder... So sehen die Möglichkeiten eines sportlichen Camping-Urlaubs in der Somme aus! Zum Erholen gibt es nichts Besseres, als die entspannte Lebensart der charmanten Badeorte an der picardischen Küste, wie etwa Cayeux-sur-Mer, Le Crotoy, Fort-Mahon-Plage, Quend-Plage-les-Pins, Le Tréport oder Mers-les-Bains, zu genießen. Besuchen Sie im Authie-Tal die Zisterzienserabtei Valloires und den vom Landschaftsgärtner Gilles Clément entworfenen Park.

Ein Tag in Amiens, der Hauptstadt der Somme

Unter den Entdeckungen, die Sie während Ihres Camping-Urlaubs in der Somme nicht verpassen sollten, stellt Amiens ein schönes Beispiel für eine Stadt der Kunst und der Geschichte dar, in der sich Natur, Kultur und Regionalerbe verbinden. Besichtigen Sie die Kathedrale Notre-Dame, ein als UNESCO-Weltkulturerbe klassifiziertes gotisches Kunstwerk, das Jules-Vernes-Haus, nicht zu vergessen die "Hortillonnages", deren Ursprünge bis in die gallorömische Zeit zurückreichen.

Außergewöhnliche und einzigartige Besichtigungsideen für Kinder und Erwachsene

Bei Abbeville können Sie die "Grottes de Naours" (Höhlen von Naours) besichtigen, einen einzigartigen Ort, den Sie während Ihres Camping-Aufenthalts mit Ihrer Familie entdecken können. Es handelt sich um eine große, in den Kreideboden des picardischen Plateaus gegrabene unterirdische Stadt, 33 Meter unter der Erdoberfläche!
Ganz in der Nähe befindet sich der "Parc de Samara", ein in Europa einmaliger Freizeitpark, der der Frühgeschichte gewidmet ist. Auf dem Programm: Ausstellungen und historische Rekonstruktionen, Spiel- und Pädagogik-Workshops für Kinder, ein Arboretum und ein botanischer Garten, das Ganze auf einer Fläche von ungefähr 30 Hektar.

Ein außergewöhnliches Geschichts- und Kulturerbe

Die Somme besitzt ein reiches historisches und touristisches Erbe. Unter den bemerkenswertesten Orten und Monumenten zählt die Burg Rambures in der Nähe des Staatswaldes "Forêt Domaniale d'Eu" zu den Besichtigungszielen, die Sie nicht verpassen sollten. Dieses mittelalterliche architektonische Juwel des 15. Jahrhunderts wird Sie aufgrund seiner monumentalen Größe und riesigen Rundtürme beeindrucken.
Die Somme ist auch das Land der Belfriede. Das Département zählt ungefähr zehn davon, darunter den Belfried von Saint-Riquier. Das Bauwerk ist als UNESCO-Weltkulturerbe klassifiziert und gehört zu den ältesten Belfrieden der Region Les Hauts-de-France.
Ein Aufenthalt in der Somme schließt auch den Gedenktourismus ein. Entdecken Sie, bevor Sie die Schlachtfelder der Somme besuchen, die Sammlungen des "Historial de la Grande Guerre" (Museum des Ersten Weltkriegs) in Péronne und des "Musée Somme 1916" (Somme-Museum 1916) in Albert.